Mobiles Internet für alle und alles

IoT trifft Handwerkskunst

Die Muff Kirchturmtechnik AG vernetzt Sakralbauten mit der Konnektivität von Digital Republic

Hättet ihr gedacht, dass eure Dorfkirche bereits smarter sein könnte als viele neue Gewerbegebäude? Wir auch nicht! Doch die Produktpalette der Muff AG bietet nicht weniger als eine vollständige Gebäudeautomatisierung für Kirchen und andere Sakralbauten. Völlig denkmalschutzkonform und vernetzt über 5G Mobilfunk mit SIM-Karten von Digital Republic. Das über 100 Jahre alte Unternehmen verbindet Tradition mit Innovation zu einem hochinteressanten Komplettpaket. Grund genug euch die Muff AG einmal vorzustellen, auch wenn die meisten von euch wohl keinen eigenen Kirchturm besitzen.

Die vernetzte Kirche – Ein Projekt mit Herausforderungen

Die Gebäudeautomatisation ist schon bei den durchschnittlichen Gebäuden eine grosse Aufgabe. Bei Sakralbauten wie Kirchen kommen zu den üblichen Herausforderungen wie der Vernetzung von Technikräumen und der Integration in ein Monitoring-System oftmals noch der Denkmalschutz und besondere bauliche Gegebenheiten hinzu. Ein Internetanschluss ist oft nicht vorhanden und die Schaffung der entsprechenden Infrastruktur aufwändig. 

«In vielen Fällen macht es wirtschaftlich gesehen keinen Sinn, eine Internetleitung installieren zu lassen, in anderen Fällen ist dies aufgrund des Denkmalschutzes nur schwierig umsetzbar.»

Patrick Muff, Leiter Software Engineering, Mitglied der Geschäftsleitung, Muff AG

Das Problem löst das Team der Muff AG mit flexibel einsetzbaren Mobilfunk-Routern und Datentarifen von Digital Republic. Damit wird der Grundstein gelegt für die smarten IoT-Lösungen des innovativen Traditionsunternehmens. Der Erfolg gibt ihnen Recht, denn nicht nur schweizer Kundinnen und Kunden schwören auf die Muff AG. Auch im europäischen Ausland ist die Firma für ihre topmodernen Lösungen stark gefragt.

«Digital Republic erlaubt es uns, in den oben genannten Gebäuden, LTE-Router einzusetzen und so unseren Kund:innen einen kostengünstigen und zuverlässigen Internetzugang zu bieten.»

Patrick Muff, Leiter Software Engineering, Mitglied der Geschäftsleitung, Muff AG

 Handwerk trifft Software

Das Angebot der Muff Kirchturmtechnik AG umfasst alles, was das Technikherz begehrt. Von der Beratung und Projektplanung, über die Installation, bis zu Serviceleistungen betreut die Muff AG Kirchen und andere Gebäude bei Restauration, Wartung und Modernisierung. Dabei setzt das Unternehmen auf alte Handwerkskunst, höchste Professionalität und nicht zuletzt auch auf starke, hauseigene Software.

Das Automatisationssystem der Muff AG nennt sich SIGNUM 2 und liefert die wohl beste Automation für Kirchen auf dem Markt. SIGNUM 2 kann per App über praktisch jedes vernetzte Gerät bedient werden, vom Desktop PC bis zum Smartphone.

SIGNUM 2 IoT App auf Smartphone und Tablet

Per Knopfdruck lässt sich so beispielsweise das Licht oder die Audio-Anlage steuern und ein integrierter Kalender erlaubt das perfekte Timing für Glockenschläge, Heizung und Licht. Gleichzeitig erhält die Muff AG über die mobile Datenverbindung alle notwendigen Informationen für ein Fernmonitoring der kompletten Infrastruktur.

«Durch eine effiziente Steuerung des Gebäudes (bspw. Heizung und Klima) sparen wir nicht nur einiges an Strom und Heizöl, sondern verringern aufgrund des Internetzugriffs und der mobilen App auch die Häufigkeit der Fahrten, die früher zu dem Gebäude getätigt werden mussten.»

Patrick Muff, Leiter Software Engineering, Mitglied der Geschäftsleitung, Muff AG

 Mit Zepter 365 zur komplett digitalisierten Kirchgemeinde

Auf dem SIGNUM 2 System aufbauend hat die Muff AG ihre Produktpalette um eine weitere smarte Lösung erweitert: Zepter 365.

Die Software vereint Gebäudetechnik und Kirchgemeindeadministration in einer innovativen Plattform. Die als Abo angebotene Plattform erlaubt vollen Fernzugriff auf das SIGNUM 2 System, bietet eine Inventarverwaltung, Cloud-Backup für Verträge und Unterlagen, eine Adressverwaltung, die Erstellung eines eigenen Wikis und die Verwaltung aller Kirchendaten auf derselben Plattform.

Nutzt man als Kirchgemeinde den vollen Service der Muff AG, wird ein Grad an Digitalisierung erreicht, der sich auch im Vergleich mit gewerblichen Betrieben sehen lassen kann. Für uns ein superspannender Use Case für IoT-Konnektivität über Mobilfunk und für die Kirchgemeinden ein leichter Zugang zur kompletten Digitalisierung der meisten betriebsrelevanten Prozesse.

Zepterman Artwork

 IoT und Mobilfunk – Eine himmlische Kombination

Digital Republic hat sich auf flexible Konnektivitätslösungen spezialisiert. Deshalb freut es uns umso mehr, wenn diese Konnektivität auf innovative und richtungsweisende Art von unseren Partnern genutzt wird. Die Muff AG wirkt beispielhaft für ihre Branche und setzt bei der Internetanbindung auf Flexibilität und Skalierbarkeit.

«Mit Digital Republic können wir SIM-Karten an Lager zulegen und diese in unserem eigenen System durch Ihre API verwalten. Unsere Mitarbeiter:innen müssen lediglich die ICCID der SIM-Karte dem richtigen Projekt zuweisen und das Abo wird automatisch am Montagetermin aktiviert, auch wenn dieser noch Monate in der Zukunft liegt. Diese nahtlose Anbindung an unsere eigenen Softwaredienste funktioniert wahnsinnig gut für uns und wir möchten nicht mehr darauf verzichten.»

Patrick Muff, Leiter Software Engineering, Mitglied der Geschäftsleitung, Muff AG

Wenn ihr ebenfalls an einer ortsunabhängigen Konnektivitätslösung für euer nächstes IoT-Projekt interessiert seid, findet ihr diverse Use Cases und Referenzinterviews auf unserer Seite für Geschäftskunden. Alternativ steht euch auch eine individuelle persönliche Beratung zur Verfügung. Wir freuen uns auf euch!

Entdecke unsere anderen Beiträge

Dimitri freut sich über ein baldiges Ende des Messenger Chaos

Hat das Messenger Chaos bald ein Ende?

Die Messenger-Situation auf vielen Smartphones ist 2024 alles andere als zufriedenstellend. Viele von uns nutzen mehrere Apps gleichzeitig und allzu oft geht dabei der Überblick verloren, mit wem man wo genau zuletzt kommuniziert hat. Der Digital Markets Act der EU möchte diesem Gatekeeping der Messengerdienste entgegenwirken und verlangt Kompatibilität zwischen den Apps. WhatsApp macht nun ernst und kündigt die nahtlose Kommunikation mit anderen Messengern an. iMessage-Dilemma adé?

Weiterlesen
5G Home Internet Setup

5G Home Internet – So gelingt dein Setup

Mobiles Internet ist einfach, unabhängig und schnell. So schnell, dass auch immer mehr Menschen ihr WLAN zuhause über 5G mit dem Internet verbinden. Zwischen Internet via Mobilfunk und der klassischen Variante über DSL oder Glasfaser bestehen allerdings einige wichtige Unterschiede. Wenn ihr diese bei der Einrichtung eures Heim-Internets beachtet, steht dem Gelingen von 5G Home Internet nichts mehr im Weg!

Weiterlesen
Der TP-Link Deco X50-5G im Test

5G Router im Test: Der TP-Link Deco X50-5G

Mit dem Deco X50-5G liefert TP-Link einen wahren Allrounder unter den 5G Routern. Perfekt in das Deco-Ökosystem integriert, erlaubt der X50-5G alles, was für einen Home Internetanschluss nötig ist. Verbindung via Kabel und 5G als Failover, oder 5G Standalone in einem Mesh-Netzwerk mit anderen Deco Geräten. Dank Companion App und einfachem Interface wird das alles zum Kinderspiel!

Weiterlesen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Prüfe Digital Republic einen Monat lang auf Herz und Nieren mit deinen mobilen Geräten – ohne Kosten und ohne Kündigungsfrist.

Jetzt kostenlos testen
Digital Republic SIM Karte