Mobiles Internet für alle und alles

5G-Router im Test: Der Acer Predator X5

5G Speed in deinem Zuhause – Gaming-Features inklusive!

Das Angebot an Mobilfunk-Routern wächst von Jahr zu Jahr und mit dem Acer Predator X5 haben wir kürzlich ein Produkt in unseren Shop aufgenommen, das die Vorteile einer 5G Verbindung mit einer ganzen Palette an coolen neuen Features kombiniert. Das Gerät ist klar auf Onlinegaming ausgerichtet und liefert damit eine Leistung, die auch allen übrigen Anwendungsbereichen zuhause problemlos gerecht wird. Wir haben das 5G Powerhouse für euch getestet und durften feststellen: Bei den 5G-Routern hat sich einiges getan!

Hardware – Anschlüsse bis zum Abwinken

Im Vergleich zu mobilen 5G-Routern wie dem Nighthawk M5 aus unserem Shop kommt der Acer Predator X5 deutlich grösser daher. Der Router misst 26.7×12.2x11cm und wiegt 1.13kg. Das schwarze Kunststoffgehäuse macht einen stabilen Eindruck und erinnert vom Design her an typische Gaming-Produkte wie sie etwa Razer herstellt. Der Predator X5 ist ein Home-Router, verfügt also über keinen Akku und muss dauerhaft über eine Steckdose betrieben werden. An der Vorderseite befinden sich der Power-Button, sowie 4 Status-LEDs. Der SIM-Karten-Slot befindet sich an der Unterseite des Gehäuses, neben einem versenkten Reset-Button.

Der Acer Predator X5 5G in Rückansicht
Der Acer Predator X5 punktet mit zahlreichen Anschlüssen auf der Rückseite.

Besonders interessant ist die Rückseite des Gehäuses. Hier finden wir neben dem Anschluss für das mitgelieferte Netzteil einen USB-A Anschluss für Datenträger, drei(!) Ethernet-Anschlüsse, einen WPS-Button, sowie zwei TS-9 Anschlüsse für externe Antennen. Die Ethernet-Anschlüsse erfüllen dabei je nach Bedarf unterschiedliche Funktionen: Der unterste (grau) ist ein gewöhnlicher LAN-Anschluss und der mittlere (blau) dient als dedizierter Gaming-Anschluss und kann über die Routerverwaltung priorisiert werden, um eine möglichst hohe Bandbreite zu erreichen. Der obere Anschluss (grau «WAN») kann entweder als zusätzlicher LAN-Port oder zum Anschluss an ein Wide-Area-Network (kurz: WAN) genutzt werden. Wird zusätzlich zu 5G auch der WAN-Anschluss genutzt, kann der Router entweder die Verbindungslast auf beide Kanäle verteilen («load-balance» Option) oder einen der Kanäle als Fallback bei einem Verbindungsunterbruch des Primärkanals nutzen («Failover» Option).

Konnektivität – 5G und Wi-Fi 6 für Top-Speed und Stabilität

Im inneren des Gehäuses arbeitet ein Mediatek T750 Quad-Core-Prozessor, der auf 2GHz getaktet ist. Der flotte 7nm Chipsatz ermöglicht laut Hersteller einen Datendurchsatz von bis zu 4.7Gbit/s und unterstützt sowohl 5G als auch 4G LTE. Der schnelle Prozessor und der aktuelle WiFi-Standard erlauben bis zu 256 Geräten sich gleichzeitig mit dem Predator X5 zu verbinden, womit vom E-Sport Event bis zum Grossraumbüro jedes Gerät einen Zugang finden dürfte. Kompatibel sind grundsätzlich alle Geräte, die folgende Wi-Fi Frequenzen unterstützen:

2.4GHz (802.11 b/g/n/ax)

5GHz (802.11 a/n/ac/ax)

Wie bei allen Mobilfunk-Routern ist auch beim Predator X5 die effektive Downloadgeschwindigkeit von der lokalen Netzabdeckung und dem Standort des Routers abhängig. Die verbaute interne Antenne schafft aber durchaus einen guten Empfang auch an suboptimalen Orten, wie etwa einem Bücherregal.

Die Reichweite des WLANs überzeugt besonders. Die 5GHz Verbindung hielt in der Testwohnung bis in den Garten an die Grenze des Grundstücks, sowie eine Etage über und unter dem Standort des Routers. Damit dürfte die Reichweite des Predator X5 für die meisten Heimanwendungen ausreichend sein und auch ohne Repeater ein mittelgrosses Haus mit Konnektivität versorgen.

Anwendung – Reich an Features und trotzdem simpel

Die Einrichtung des Netzwerks bleibt beim Predator X5, wie bei den meisten Mobilfunk-Routern, ein Kinderspiel. Aktive SIM-Karte einsetzen, einschalten, fertig!

Das Standardpasswort des Routers befindet sich auf einem Sticker an der Unterseite des Gehäuses und die Verbindung funktionierte im Test mit allen Geräten reibungslos. Vielen Nutzer:innen dürfte das bereits reichen, doch zur supersimplen Einrichtung gesellen sich zahlreiche Features, die es zu entdecken gilt:

  • Grafisches Interface zur Verwaltung des Routers

Über die Adresse http://connect.acer und auf jedem Browser abrufbar, ermöglicht die Router-Homepage die bequeme Einstellung aller Funktionen des Routers.

  • Intel Killer Prioritization Engine

Ermöglicht die Erkennung und Beschleunigung des Datenverkehrs für bestimmte Webseiten oder Programme (beispielsweise Onlinespiele) durch Priorisierung vor anderen verbundenen Geräten.

  • 5G + WAN Dual-Konnektivität

Erlaubt grösstmögliche Verbindungssicherheit durch Redundanz der Verbindung (Failover) und eine starke Reduktion von Ping und Latenz.

  • Integrierte Trend Micro Home Security Engine

Starke Router-Firewall zur Blockierung schädlicher Websites, Netzwerkangriffen oder als Kindersicherung.

Zusätzlich zur Router-Homepage existiert ausserdem noch eine Mobile-App für iOS und Android, die eine bequeme Verwaltung des Netzwerks direkt vom Smartphone aus ermöglicht. Acer schnürt damit ein rundes Komplettpaket für alle Eventualitäten, das besonders beim Gaming oder in grösseren Haushalten sehr gefragt sein dürfte.

Darf es gleich die Komplettlösung sein?

Wir lieben smarte Geräte, deshalb bieten wir den Acer Predator X5 direkt als Router-Bundle in unserem Shop an. Mit der Flat 300 und 5G surfst du ein ganzes Jahr mit 300 Mbits und hast dank deinem persönlichen Kundenportal auch bei der Mobilfunk-Konnektivität alles im Griff. Es hat sich also tatsächlich einiges getan auf dem 5G-Router Markt. Vorbei sind die Zeiten von fummeligen Mini-Routern mit schwacher Reichweite. Die modernen Geräte bieten allen Komfort, den ein gängiger Router auch sonst bietet und erweitern das Erlebnis zusätzlich mit Unabhängigkeit und einer Geschwindigkeit, die sogar die Gaming-Szene zufriedenstellen kann. Für uns ein klarer No-Brainer!

Neben dem Acer Predator bieten wir übrigens auch noch andere Router direkt mit dem passenden Datentarif an, mobil mit Akku oder kabelgebunden. Alle unsere Router-Bundles im Überblick findest du hier.

Entdecke unsere anderen Beiträge

Frau mit Smartphone und geöffnetem Flat Mobile Handy Abo von Digital Republic

Jetzt neu: Flat Mobile | CH unlimitiert, inkl. 2 GB Roaming

Mit Flat Mobile tritt Digital Republic erstmals in den Massenmarkt der Handy Abos ein. Das neue Handy Abo kommt mit allen Features, die ihr von einem vollständigen konventionellen Handy Abo erwartet und geht dann darüber hinaus. Das Resultat ist ein starker Service zu einem günstigen Preis und mit maximaler Freiheit für euch als Kundinnen und Kunden.

Weiterlesen
Das Team von Digital Republic

Was Digital Republic anders macht…

Wer Handy Abos kennt, der kennt auch den Eiertanz rund um Rabatte, Mindestvertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und versteckte Kosten. Digital Republic wurde gegründet, um in diesem Umfeld für frischen Wind zu sorgen. Damit wir dieses Ziel erreichen, machen wir einige Dinge anders und gewisse Dinge gar nicht. Welche das sind und wieso wir diesem Kurs treu bleiben, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen
Der Acer Connect X6E 5G Router auf einem Tisch in Frontansicht

5G Router im Test: Der Acer Connect X6E

Mit dem Acer Connect X6E 5G CPE haben wir kurzerhand den Acer Predator X5 ersetzt. Der Grund ist klar: Mit dem X6E hat Acer in einem vergleichbaren Formfaktor noch mehr Funktionalität, ein noch stärkeres Signal und einen noch günstigeren Verkaufspreis zu einem Paket geschnürt, das für Privatpersonen oder kleine Unternehmen eine super Lösung für 5G Internet zuhause oder im Office darstellt.

Weiterlesen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Prüfe Digital Republic einen Monat lang auf Herz und Nieren mit deinen mobilen Geräten – ohne Kosten und ohne Kündigungsfrist.

Jetzt kostenlos testen
Digital Republic SIM Karte