Mobiles Internet für alle und alles

Auf Anhieb aufs Podest im Bilanz Telekom-Rating

und zwar gleich zwei Mal!

Digital Republic taucht zum ersten Mal im grössten Schweizer Telekom-Rating auf und übernimmt gleich den zweiten Platz in der Privatkundenwertung. In den Kategorien Qualität und Preis erhält Digital Republic gar die beste Bewertung. Nebenbei erobert Digital Republic auch unter den Schweizer Internetanbietern mit dem dritten Platz das Podest. Dies bestätigt, dass mobiles Internet –auch dank 5G– eine spannende Alternative zu Breitbandinternet mit Glasfaser zuhause oder im Büro darstellt.

Frei, fair und fortschrittlich zur Silbermedaille

Das Schweizer Wirtschaftsmagazin Bilanz hat bereits zum 23. Mal das landesweite Telekom-Rating durchgeführt. Der Fokus liegt dabei auf den Kriterien Qualität, Innovation, Preis, Flexibilität und Support. Digital Republic hat dieses Jahr den Sprung ins Rating geschafft und übernimmt aus dem Stand den zweiten Platz bei Mobilfunk und den dritten Platz bei Internet für Privatkunden.

Unsere beiden Co-Founder Ali Soyund Marco Arnold starteten Digital Republic vor rund vier Jahren mit dem hehren Ziel freie, faire und fortschrittliche Mobilfunk-Angebote in der Schweiz anzubieten. Damit haben sie die Branche vor sich hergetrieben und sind nun mit der Silbermedaille in der Kategorie Mobiltelefonie von den Privatkunden ausgezeichnet worden. Auch in den Kategorien Innovation, Flexibilität und Support schneidet Digital Republic sehr gut ab.

Das Siegel für den zweiten Platz im Bilanz Mobilfunk Rating

«Auf Anhieb auf den zweiten Platz im grössten Telekom-Rating der Schweiz! Das ist eine grosse Ehre für uns. Die Top-Bewertungen bei Qualität und Preis bestätigen, dass es möglich ist, ein qualitativ hochstehendes Mobilfunkangebot zu fairen Konditionen anzubieten.»

Ali Soy, Co-Founder von Digital Republic

 

Dritter Platz bei den Internetanbietern: Mobilfunk geht auch zuhause!

Digital Republic räumt auch noch einen weiteren Preis beim Bilanz Telekom-Rating ab. Und zwar beim Internet für Privatkunden. Das Besondere daran, wie die Bilanz schreibt: Digital Republic setzt ganz auf Mobilfunk, auch das Breitbandangebot wird über das Handynetz bereitgestellt. Zum ersten Mal hält damit ein reiner Mobilfunk-Anbieter Einzug ins Ranking der Internet-Anbieter und landet dabei gleich auf dem Podest. Der neue 5G-Standard wird diesen Trend noch zunehmend verstärken.

Das Siegel für den dritten Platz vom Bilanz Internetanbieter Rating

«Wir sehen schon seit längerem ein starkes Wachstum bei Mobilfunk für zuhause und im Büro. Dass wir nun mit unserem reinen Mobilfunk-Angebot den dritten Platz unter allen Internet-Anbietern erreichen, zeigt, dass dieser Trend sich etabliert.»

Marco Arnold, Co-Founder von Digital Republic
 

Die mobilen Internetanschlüsse werden für ein ganzes Spektrum an Anwendungen eingesetzt. Vom Sensor im Garten, über Tablets im Aussendienst bis hin zu Highspeed Internet zuhause als Alternative zur Glasfaser. Da sich der Einsatz zuhause und im Büro nicht vom Mobilfunk-Angebot unterscheidet, funktioniert alles genau gleich: SIM-Karte bestellen, in den Sensor oder Router einsetzen, Geschwindigkeit selbständig erhöhen oder drosseln und jederzeit selbständig pausieren und wieder aktivieren. Ohne Aktivierungsgebühren, Mindestvertragslaufzeiten oder versteckte Kosten. Entsprechend erhält Digital Republic auch die Top-Bewertung in den Kategorien Preis und Flexibilität.

Zum Bilanz Telekom-Rating geht es hier.

Entdecke unsere anderen Beiträge

Szene mit einem Heim-Schreibtisch vor einem Fenster.

5G geht auch zuhause!

Die Entwicklung der letzten beiden Jahrzehnte spricht für sich. Mobilfunkgebundenes Internet hat sich zu einer Lösung für ganze Büros entwickelt. Ist mit 5G der Punkt erreicht, an dem der Kabelanschluss zuhause durch Mobilfunk ersetzt werden kann? Wir denken: das geht schon lange – und es wird immer attraktiver!
Aufnahme des Apple Events Sept. 2022

iPhones werden eSIM only

Der Trend hat sich schon seit längerem abgezeichnet, jetzt wird er allerdings real – Zumindest in den USA! Das iPhone 14 wird in den USA ohne physischen SIM-Kartenslot ausgeliefert. Jetzt müssen die Mobilfunkanbieter reagieren.
Frau im Profil mit Blick auf ihr Smartphone

„MVNO… Was?“

Der Schweizer Mobilfunkmarkt wächst von Jahr zu Jahr um neue Anbieter, doch die Infrastruktur stellen nach wie vor die drei Netzbetreiber: Swisscom, Sunrise, Salt. Sind also alle restlichen Anbieter einfach Repliken der grossen Drei nur mit anderen Namen? Wir wollen möglicher Verwirrung entgegenwirken und sagen euch, welche Geschäftsmodelle es gibt und wie sich diese voneinander unterscheiden.

SIM Karte für mobiles Internet von Digital Republic

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Prüfe Digital Republic einen Monat lang auf Herz und Nieren mit deinen mobilen Geräten – ohne Kosten und ohne Kündigungsfrist.