Weisse Überwachungskamera von vorne

Mit mobilem Internet Überwachungssysteme verwalten

Überwachungskameras und Wildkameras stehen meistens an Orten, welche das reguläre WLAN nicht abdeckt. Aus diesem Grund bietet es sich an, die betroffenen Kameras mit einer SIM-Karte auszustatten. Damit können die Bilddaten zuverlässig übermittelt werden. Für einen direkten Zugriff auf eine Kamera musst du via VPN auf einen Knotenpunkt zugreifen, welcher mit der Kamera verbunden ist. Da SIM-Karten mit mobilem Internet keine öffentliche statische IP nutzen können, ist ein direkter Zugriff nicht möglich. Somit ist es ratsam, Geräte einzusetzen, die selber eine VPN Verbindung mit dem Anwendungsserver aufbauen können.

Welche Internetgeschwindigkeit benötigt ein Überwachungssystem?

Für eine Wildkamera, welche in unregelmässigen Abständen ein Bild via Mail an den Nutzer sendet, reicht die kleinste Verbindungsgeschwindigkeit der Flat 0.4 mit 0.4 Mbits Download und 0.2 Mbits Upload. Bei Überwachungssystemen, welche du in Echtzeit und mit bewegtem Bild verfolgst, brauchst du mindestens die Geschwindigkeit einer Flat 10 mit 10 Mbits Download und 5 Mbits Upload.

SIM Karte für mobiles Internet von Digital Republic

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Prüfe Digital Republic einen Monat lang auf Herz und Nieren mit deinen mobilen Geräten – ohne Kosten und ohne Kündigungsfrist.

Digital Republic SIM-Karte

Teste jetzt unverbindlich

Bestelle noch heute eine SIM-Karte und teste diese direkt im Einsatz in deinen Geräten. Du gehst dabei keine Verpflichtungen ein. Auf Wunsch steht dir selbstverständlich ein Kundenberater zur Verfügung.